Publikationen und Referenzen

Publikationen

Umschlag der Anleitung

Schreiben.
Eine lebensnahe Anleitung für die Geistes- und Sozialwissenschaften

Wiesbaden: VS Verlag, 2010

133 Seiten, 4 Abbildungen, broschiert
ISBN: 978-3-531-17101-2 [vergriffen]; eBook (ISBN: 978-3-531-92204-1) 14,99 €


In diesem Buch finden Sie eine Antwort auf die Frage: »Wie mache ich das: Schreiben?« Sie lernen ein Handwerk, eine Arbeitstechnik kennen, die den Weg vom Ende des Materialsammelns bis zum Abschluss des Textes durch einzelne Schritte (Schreibphasen) zielorientiert strukturiert.

Diese Anleitung ist für Ihre persönliche Situation konzipiert: »Wie mache ich das: Schreiben?« Sie soll Ihnen Unterstützung und Zuversicht geben und Sie durch das Lesen dieser Anleitung zum Schreiben Ihres Textes motivieren.


Für Sie verfügbar: Eine Verweispfeil Inhaltsübersicht (.pdf) und ein größeres Verweispfeil Umschlagbild (.jpg).


Die Anleitung auf der Website des Verweispfeil VS Verlages.


Trennlinie

Umschlag der Anleitung

Zusammenschreiben.
Eine Anleitung für die Naturwissenschaften,
die Psychologie und die Medizin

Berlin: Sven Lohmann Verlag, 2005

96 Seiten, 9 Abbildungen
12 x 21 cm, broschiert mit Fadenheftung
ISBN: 3-937741-01-1 [vergriffen]


Dr. Hans F. Ebel – Ko-Autor von »Schreiben und Publizieren in den Naturwissenschaften« (fünf Auflagen) und »Bachelor-, Master- und Doktorarbeit. Anleitungen für den naturwissenschaftlich-technischen Nachwuchs« (vier Auflagen) – bewertet die Anleitung in einer persönlichen Mitteilung:


»Ungeachtet der vielen Bücher, die es über das Abfassen von »schriftlichen Arbeiten« (Berichten, Prüfungsarbeiten, Publikationen ...) gibt, ist dieses kleine Buch nützlich und empfehlenswert, gerade seiner Kürze wegen. [...] Es geht hier nicht primär um Form und Norm, sondern um die Art des Vorgehens: Wo fange ich an, und wie? Wie gelange ich sicher und mit vertretbarem Aufwand ins Ziel? [...] Für die Schlussphase eines Studiums in den [im Titel] genannten Disziplinen und den Einstieg in die »Schreibkarriere« ist es eine empfehlenswerte Lektüre.«


Für Sie verfügbar: Eine Verweispfeil Inhaltsübersicht (.pdf) und ein größeres Verweispfeil Umschlagbild (.gif).


Trennlinie

Nach Verweispfeil oben


Für die Verweispfeil »Humboldt-Universitäts-Gesellschaft. Verein der Freunde und Förderer« (HUG) habe ich in großem Umfang an Konzept und Redaktion einer Projektdokumentation mitgearbeitet: »Engagiertes Fördern. Dokumentation 1996 – 2004«. Diese Verweispfeil Dokumentation ist online verfügbar (.pdf, 1,8 MB). Eine weitere Dokumentation für die Jahre 2005 – 2009 wurde anlässlich des 200-jährigen Jubiläums der Berliner Universität 2010 erstellt. Diese Verweispfeil Dokumentation ist ebenfalls online verfügbar (.pdf, 2,5 MB).


Trennlinie

Nach Verweispfeil oben


Für Sie verfügbar ist eine Liste meiner (überwiegend) wissenschaftlichen Verweispfeil Publikationen (.pdf).


Trennlinie

Nach Verweispfeil oben


Referenzen (Auftraggeber)

Humboldt-Universität zu Berlin: Sprach- und literaturwissenschaftliche Fakultät
Humboldt-Universität zu Berlin: Professional School of Education (PSE) – ProLeA: Promotionsprogramm für Lehramtsstudierende
Humboldt-Universität zu Berlin: Interdisziplinäres Zentrum für Bildungsforschung (IZBF) – Fast-Track-Promotionsstudiengang für Lehramtsstudierende
Humboldt-Universität zu Berlin: Institut für Klassische Philologie – Prof. Dr. Markus Asper
Stiftung Mercator (Essen), Programm: »Studien zur zeitgenössischen Türkei«
Hochschule Neubrandenburg. University of Applied Sciences: Graduiertenkolleg »Soziale Orte«
Fachhochschule Brandenburg, Brandenburg an der Havel: Career Service – ExzellenzTandems
Fachhochschule Brandenburg, Brandenburg an der Havel: Fachbereich Wirtschaft
Humboldt-Universität zu Berlin: Interdisziplinäres Zentrum für Bildungsforschung IZBF – Summer School
Humboldt-Universität zu Berlin: Professional School of Education (PSE) / bologna.lab
Freie Universität Berlin, Fachbereich Erziehungswissenschaft und Psychologie – Masterstudiengang »Public Health: Prävention und psychosoziale Gesundheitsforschung«
Steinbeis-Hochschule Berlin SHB: Steinbeis-Transfer-Institut PKP – Projekt-Kompetenz-Promotion
Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig HTWK: Kompetenzschule für Promovierende CompeTE+
Humboldt-Universität zu Berlin: Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, Studiendekanin
Humboldt-Universität zu Berlin: Landwirtschaftlich-Gärtnerische Fakultät, Fachgebiet Tierhaltungssysteme und Verfahrenstechnik
Humboldt-Universität zu Berlin: Theologische Fakultät, Frauenbeauftragte
Deutsche Sporthochschule Köln
Institut für Agrar- und Stadtökologische Projekte an der Humboldt-Universität zu Berlin (IASP)
Sächsisches Landesgymnasium Sankt Afra zu Meißen – Hochbegabtenförderung
Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung
iFQ – Institut für Forschungsinformation und Qualitätssicherung, Bonn
Humboldt-Universität zu Berlin: Berufliche Weiterbildung
Humboldt-Universität zu Berlin: SFB 640, »Repräsentationen sozialer Ordnungen im Wandel«, zweite Laufzeit, Graduiertenkolleg
Humboldt-Universität zu Berlin: Geographisches Institut, Graduiertenkolleg 780 II (»Stadtökologie«)
Humboldt-Universität zu Berlin: Geographisches Institut, Abteilung Geomatik
Charité – Universitätsmedizin Berlin: Bildungsprogramm
Humboldt-Universitäts-Gesellschaft. Verein der Freunde und Förderer
Technische Universität Berlin: Weiterbildungsprogramm für das wissenschaftliche Personal
Technische Universität Berlin: Studienreformprojekt »Fachübergreifendes Innovationslernen«
Freie Universität Berlin: Referat Weiterbildung
Freie Universität Berlin: Arbeitsstelle Hochschuldidaktische Fortbildung und Beratung
Universität Konstanz: Zentrale Studienberatung

Nach Verweispfeil oben